Latex Fetisch

Latex Fetisch

Bewundernd fällt dein Blick auf die Latex Domina. Geil sieht sie aus, diese Frau ganz in Latex. Wie eine zweite Haut umschließt das Gummi ihre perfekte Figur, ihre Titten, ihren Po, ihre Muschi. Latex Overall und Korsett aus Latex, Latex Handschuhe und eine Maske aus Gummi verwandeln sie in eine wahre Latex Fetisch Göttin. Apropos Maske – eine Maske aus Gummi bekommst du nun ebenfalls zu spüren, aber anders als die Augenmaske der Latex Domina ist deines eine Vollmaske, die dir das Atmen erschwert. Das Atmen, das ohnehin schon mühsam ist, weil du so erregt bist. In deinen Shorts aus Gummi ist es allerdings nicht weniger eng als unter deiner Latex Maske. Doch das Beste an Latex Fetisch steht dir erst noch bevor: der aufblasbare Gummi Dildo in deinem Po.

Latex Fetisch
09005 - 88 77 90 17
€ 1,99 / Min im dt. Festnetz. Mobilfunk variiert.
€ 1,99 / Min im dt. Festnetz. Mobilfunk variiert.

Wie ein passgenauer Stopfen aus Gummi steckt er bereits in deinem After, dieser Dildo aus Latex. Angenehm ist es, ihn zu tragen, es macht dich richtig scharf und steigert deine Lust, bis die Latex Domina ein paar Male den kleinen Gummiball betätigt. Und schon wird es eng und enger in deinem Poloch. Du keuchst und schwitzt, du bittest die Latex Domina aufzuhören, aber sie liebt den Latex Fetisch, und sie liebt ganz besonders aufblasbare Dildos, mit denen sie dich quält, bis du denkst der Gummi Stopfen sprengt dein Inneres. Nur eine kurze Pause gönnt sie dir, und schon füllt erneut weitere Luft das Latex des Dildos, das sich dehnt und dehnt, und dein Poloch dehnt sich mit.   

Latex Fetisch Sex
Weitere Nummern

Duftendes Latex umhüllt deinen ganzen Körper wie eine zweite Haut. Dir wird heiß und heißer. Mit der Latex Maske kannst du kaum atmen. Der Dildo aus Latex füllt dein enges Poloch, und die grausame Latex Domina pumpt ihn langsam mehr und mehr auf. Überall spürst du Gummi. Die Latex Folter – die Domina Erziehung für die Anhänger des Latex Fetisch.

Aus der Schweiz wähle:
0906 - 60 55 44
Pin:
669
CHF 3,13 / Min
Aus Österreich wähle:
0930 - 82 25 40 07
€ 2,17 / Min

Gummi überall

Ich liebe den Latex Fetisch. Und ich liebe Männer, die ebenfalls auf Latex stehen. Wobei es so ist, dass die Liebhaber des edlen Gummi sich oft genug schon an kleinen Anzeichen erkennen und zusammenfinden.

Ich muss nicht im Latex Overall oder im Latex Kostüm durch die Fußgängerzone schlendern, damit jemand, der Latex liebt weiß, aha, diese Frau ist ein Latex Girl.

Trotzdem mache ich das gerne, auch im Alltag Latex tragen, wo es gerade passt. Noch lieber allerdings sind mir echte Fetisch Partys, wo ich ganz ungestraft und hemmungslos in meinem Latex Fetisch schwelgen darf.

Auf Fetisch Partys trage ich nicht nur selbst von Kopf bis Fuß Latex, sondern ich schwelge in meinem Latex Fetisch auch über den Anblick der anderen Besucher in ihren scharfen Latex Outfits und Fetisch Klamotten.

Wenn mir dann ein Mann in Latex ganz besonders gut gefällt, dann spreche ich ihn meistens sehr direkt an. Warum sollte ich als Frau auf Fetisch Kontakte warten, wenn ich selbst so viel dazu beitragen kann, sie zu knüpfen?

Neulich auf einer Fetisch Party habe ich etwas Wunderschönes erlebt.

Der süße Typ in seinem Latex Top ist mir gleich beim Hereinkommen aufgefallen. Mancher andere hätte sicher nichts bemerkt, aber ich als Fachfrau für Gummi habe natürlich gleich gesehen, dies ist kein gewöhnliches Top, was er da über seiner ganz normalen dunklen Jeans trägt, sondern es ist etwas ganz Besonderes.

Zum einen ist es eigentlich gar kein Top, obwohl es wie ein T-Shirt aus Latex wirkt. Es ist Teil eines Ganzkörperanzugs aus Gummi. Je nachdem, ob in langer Form, als Overall, oder als Shorty gekauft, umhüllt dieser Anzug nicht nur den Oberkörper, sondern auch die Hüften, den Po, den Schritt und die Beine oder wenigstens einen Teil davon.

Dieses Latex Outfit hat mir schon immer gefallen. Wenn ich Glück habe, trägt dieser Fan des Latex Fetisch aber sogar die spezielle Form des Gummi Ganzkörperanzugs, nicht nur einfach mit einer schlichten Latexhülle für seinen Schwanz im Schritt des Overall integriert, sondern mit einer aufblasbaren Gummi Hülle.

Nun, ich gedachte, genau das herauszufinden.

Ich näherte mich ihm und sprach ihn an. Wir kamen sehr schnell ins Gespräch, denn wer den Latex Fetisch liebt, hat mit anderen Latex Fetisch Liebhabern immer viel auszutauschen.

Sehr viel Verführungskunst musste ich auch nicht anwenden, bis wir uns nicht nur verbal, sondern auch physisch näherkamen.

Schon bei unserer ersten leidenschaftlichen Umarmung, Latex gegen Latex, nutzte ich die Gelegenheit.

Ich schob auf seinem Rücken meine Hand in den Bund seiner glücklicherweise relativ weiten Jeans und suchte.

Ich wurde rasch fündig. Direkt zwischen seinen Pobacken fand ich den Gummischlauch mit der kleinen Erweiterung.

Mehrfach presste ich eben jene Erweiterung, und sein Stöhnen ließ mich sofort vermuten, ich hatte den "Auslöser" gefunden – und seinen aufblasbaren Schutzanzug für seinen Schwanz aktiviert, der sich nun immer mehr aufblähte und seinen Schwanz enger und immer enger einschloss.

Ein weiterer Griff, diesmal von vorne zwischen seine Beine, bestätigte mir diese Vermutung. Ja, da tat sich etwas in seiner Hose. Und zwar gewaltig etwas.

In übermütiger Spiellaune, betätigte ich den kleinen Gummiball noch ein paar Male, und verwandelte ihn so in ein willenloses, geiles Bündel Mann, das nur noch an eines denken konnte – an Latex Lust.

Damit uns nun nicht jeder beim Spielen zusehen konnte, obwohl auch öffentliche Fetisch Sexspiele durchaus ihren Reiz haben, zog ich mich mit meinem neuen Latex Spielzeug in einen der intimeren Räume hinten zurück, die für die Partybesucher zur Verfügung standen.

Dort befreite ich ihn zuerst einmal von seiner Jeans.

Ein prachtvoller Anblick war es, den ich dadurch enthüllte – ein muskulöser Mann, sein Körper ganz eng von Latex umschlossen, in einem Ganzkörperanzug, und prall stand vorne sein Schwanz in dem aufgepumpten Behältnis hervor.

Eine ganze Weile beließ ich seine mächtige Erektion noch in ihrem Gefängnis aus Gummi, bevor ich ihn später befreite, um ihn auch ohne Latex näher zu begutachten.